Rezensionen Thriller

Searching Lucy von Christina Stein

Hat mir leider gar nicht gefallen

Eckdaten:
Format: Taschenbuch
Seitenzahl : 288
Erscheinungsdatum: 24.03.2021
Verlag: Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5712-8

Rezensionsexemplar

Darum geht es:

Wochen ist es her, dass Ambers Zwillingsschwester Lucy verschwunden ist. Einfach so. In einer Vollmondnacht. An Halloween. Genau einen Monat nach Ambers Vater. Keine Verdächtigen, keine Lösegeldforderung, nicht eine einzige Spur. Amber weiß, die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden noch leben, sinkt mit jedem Tag. Jeder in ihrem Umfeld könnte der Täter sein. Deswegen bricht sie in so viele Häuser wie möglich ein. Denn in irgendeinem dieser Keller ist ihre Schwester. Sie weiß es. Und sie wird sie finden. Und sie wird ihn finden. 

Meinung:

Nachdem der Erscheinungstermin um knapp ein Jahr verschoben wurde, sind meine Erwartungen immer mehr gestiegen. Zudem hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen, wusste jedoch, dass sie sehr beliebt ist.
Dennoch muss ich leider sagen, dass sie nicht erfüllt wurden.
Die junge Protagonistin Amber konnte ich leider gar nicht leiden. Für mich war sie leider nicht authentisch und sehr überspitzt dargestellt. Ihre Grundstimmung hat mich beim Lesen teilweise runtergezogen, weil sie jeden verdächtigt hat und von der Art her ein wenig aggressiv fast schon war. So habe ich es zumindest empfunden.
Ich hatte auch das Gefühl, dass der Schreibstil Amber angepasst wurde, was mir nicht gefallen hat.
Es kamen immer wieder Kraftausdrücke vor, welche für mich unpassend waren, auch wenn manche Jugendliche vielleicht so sprechen.
Neben der Suche nach ihrer Schwester kümmert sie sich zusätzlich noch um ihren kleinen Bruder und die Mutter.
Auch bei diesen beiden gab es Situationen, welche in Wirklichkeit nicht ungesehen geblieben wären.
Alle Protagonisten wurden ziemlich flach gehalten, was ich wirklich schade fand. Vielleicht lag es daran, dass das Buch „nur“ knappe 300 Seiten hatte.
Ich konnte mich leider weder in Amber noch in Jamie (ein Freund von Amber) hineinversetzen und ebenfalls keine Bindung aufbauen.

Fazit:

Leider hat mir bis auf die Idee des Buches nicht so viel gefallen.
Von mir gibt es daher keine Leseempfehlung.

1 von 5 Sterne

Quelle von Cover, Klappentext und „Eckdaten“: Verlag

Mit * gekennzeichnete Links sind Affilate-Links.