Rezensionen Thriller

Hinter diesen Türen von Ruth Ware

Spannendes Buch – Aber leider kein Thriller

Eckdaten:
Format: Taschenbuch
Seitenzahl : 368
Erscheinungsdatum: 28.12.2020
Verlag: dtv Verlag
ISBN: 978-3-423-26271-2

Rezensionsexemplar

Darum geht es:

Ein Haus in den Highlands – das zum Albtraum wird

Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt – bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch in kürzester Zeit wird der vermeintliche Traumjob zum absoluten Albtraum. In dem Haus, das eine denkmalgeschützte Fassade hat und – im krassen Gegensatz dazu – innen mit einer High-Tech-Ausstattung aufwartet, geschehen beängstigende, unerklärliche Dinge. Rowan fühlt sich ständig beobachtet, nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer. Bis es einen schrecklichen Todesfall gibt – und Rowan unter Mordverdacht gerät.

Meinung:

„Hinter diesen Türen“ ist für mich das zweite Buch von Ruth Ware. 
Schon „Woman in Cabin 10“ hat mir gut gefallen, obwohl es ein eher ruhiger Thriller war. Genauso war auch bei dieser Neuerscheinung von ihr.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es für mich eher ein Roman als Thriller war. 
Der Schreibstil war spannend und fesselnd sowie flüssig und angenehm zu lesen. Dennoch hat mir an einigen Stellen das gewisse Etwas und der Nervenkitzel gefehlt. Auch die Gänsehautmomente kamen mir zu kurz.
Hier hätte ich einfach von einem Thriller etwas anders erwartet.
Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gut gefallen und die Autorin konnte mich ohne Gewalt und Blut in ihren Bann ziehen. Ich hatte immer den Drang weiterzulesen, da ich unbedingt wissen wollte, was es mit dem Haus und der Nanny auf sich hat. So hatte ich die knappen 370 Seiten sehr schnell gelesen und wollte das Buch teilweise nicht mehr aus der Hand legen.
Es ist interessant, wie die Autorin es schafft, dass man sich auf einmal selbst unwohl fühlt und genau weiß, was Rowan gerade durchstehen muss.
Die Protagonisten waren alle sehr speziell und unterschiedliche Charaktere.
Trotzdem haben sie alle zu dem Buch gepasst, auch wenn ich niemanden so wirklich sympathisch fand. Vor allem Bill war mir ein Dorn im Auge und ich konnte ihn von Anfang an am wenigsten leiden.
Vor allem das Ende hat durch die unerwartete Wendung super gepasst und den Thriller gut abgeschlossen. 

Fazit:

Ein ruhiger, aber dennoch spannender Thriller. 
Daher gibt es von mir eine Leseempfehlung.

4 von 5 Sterne

Hier könnt ihr das Buch kaufen: Hugendubel, Thalia oder Amazon

Quelle von Cover, Klappentext und „Eckdaten“: Verlag