Rezensionen Romane

Der Zauber der Schneeflocken von Holly Baker

Tolles Weihnachtsbuch zum Wohlfühlen

Eckdaten:
Format: Taschenbuch
Seitenzahl : 320
Erscheinungsdatum: 05.10.2020
Verlag:
Piper
ISBN: 978-3-492-30338-5

Rezensionsexemplar

Darum geht es:

Seit Leni an Heiligabend vor zwei Jahren ihren geliebten Ehemann verlor, erinnert sie alles in der Weihnachtszeit an ihren Verlust, und die Trauer hat sie noch immer fest im Griff. Um Leni zurück ins Leben zu führen, haben ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma deshalb dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für sie erstellt: Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Aufgabe, die Leni jene Weihnachtsvorfreude wieder näherbringen soll, die sie früher so begeistert ausgelebt hat. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Familie und ihren Freunden – und bald auch von ihrem Nachbarn Erik, dem sie mit jedem Türchen langsam ihr Herz ein wenig mehr öffnet … 

Meinung:

Wer ein schönes Weihnachtsbuch sucht, ist bei diesem Buch genau richtig.
Durch seine 24 Kapitel eignet sich es auch toll als Adventskalender, falls man sowas mag.
Nachdem ich das Buch begonnen habe, habe ich jedoch schnell gemerkt, dass ich nicht jeden Tag nur ein Kapitel lesen kann. Somit hatte ich das Buch wesentlich schneller gelesen als gedacht.
Holly Baker hat einen tollen Schreibstil. Sie vermischt romantische und weihnachtliche Details von Heidelberg wundervoll mit einer Liebesgeschichte.
Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, als wäre ich direkt bei Leni und wäre mit ihr durch Heidelberg gegangen. Es kam eine richtige winterliche Stimmung auf und ich hatte direkt Lust auf Weihnachten.
Leni war eine tolle Protagonistin. Sie war unheimlich stark und ich habe sie sehr bewundert. Auch wenn sie ihren Mann verloren hat, stand sie jeden Tag aufs Neue auf und hat gekämpft.
Erik hat mir ebenfalls gut gefallen. Er hat Leni immer unterstützt aber auch ihr den nötigen Freiraum gegeben, wenn sie ihn gebraucht hat.
Die beiden haben in meinen Augen sehr gut harmoniert.
Wer mir leider nicht so gut gefallen hat war die Schwester und Freundin von Leni. Ich habe beide als sehr fordern empfunden. Sie haben Leni oft in eine Richtung gedrängt und immer wieder angetrieben. Gerade von einer Zwillingsschwester und einer besten Freundin hätte ich mir mehr Mitgefühl gewünscht.

Fazit:

Ein tolles Buch für die Vorweihnachtszeit. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

4 von 5 Sterne

Hier könnt ihr das Buch kaufen: Hugendubel, Thalia oder Amazon

Quelle von Cover, Klappentext und „Eckdaten“: Verlag