Rezensionen Romane

An Ocean between us von Nina Billinszki

Vorhersehbar und etwas zu wenig Tiefgang

Eckdaten:
Format: Taschenbuch
Seitenzahl : 352
Erscheinungsdatum: 01.09.2020
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-52614-9

Rezensionsexemplar

Darum geht es:

Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann vernichtet ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt sie ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem arroganten Typen, der verächtliche Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star des College-Schwimmteams. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert …

Meinung:

Bei „An Ocean between us“ handelt sich um Band 1 der „Between Us“-Reihe, allerdings ist er in sich abgeschlossen.
Für mich war es das erste Buch von Nina Billinszki und ich hatte hohe Erwartungen, da ich schon einige Gute Rezensionen zu dem Buch gelesen habe. Jedoch habe ich den Roman als ziemlich vorhersehbar und flach empfunden. Schon zu Beginn war ziemlich schnell klar welche Richtung die Autorin einschlägt, somit kam nichts überraschend. Dennoch wurde ich gut unterhalten und ich habe die beiden sehr gern begleitet.
Der Schreibstil war flüssig und angenehm, sodass das Buch schnell zu lesen war.
Avery musst ihren großen Traum an den Nagel hängen und einmal neu beginnen. Sie hat sich nicht entmutigen lassen und hat eine neue Leidenschaft entdeckt und geht darin total auf. Sie ist trotz des Unfalls eine aufgeweckte und quirlige Studentin, welche auch ihre Zeit für sich braucht.
Theo ist ein eingebildeter und egoistischer Schwimmstar, dem alles zugeflogen kommt.
Die Clique, welche neu entstanden ist, hat mir gut gefallen und die gemeinsame Zeit habe ich sehr genossen.

Fazit:

Ein sehr vorhersehbares Buch, welches leicht und locker zu lesen war. Für mich nichts Besonderes, da es ziemlich klischeehaft ist. 

3 von 5 Sterne

Hier könnt ihr das Buch kaufen: Hugendubel, Thalia oder Amazon

Quelle von Cover, Klappentext und „Eckdaten“: Verlag

Mit * gekennzeichnete Links sind Affilate-Links.