Thriller

NEON – Er tötet dich von G. S. Locke

Spannendes Debüt mit kleinen Schwächen

Eckdaten:
Format: Gebundenes Buch
Seitenzahl : 336
Erscheinungsdatum: 24.03.2020
Verlag: Harper Collins
ISBN: 978-3-95967-416-4

Rezensionsexemplar

Darum geht es:

Ein Serienkiller tötet Frauen in Birmingham und arrangiert ihre Leichen in Neon-Art-Installationen. Detective Matt Jackson ist mit der Ermittlung betraut. Allerdings nur, bis seine Frau Polly selbst Opfer des Serienkillers wird. Jackson ist geschockt, seine Welt bricht zusammen. 
Er wird von dem Fall NEON abgezogen. Doch er lässt sich nicht kaltstellen. Er ermittelt weiter – zusammen mit Iris, einer Auftragsmörderin, denn er weiß: Mit normalen Methoden kommt er nicht weiter. Je näher sie dem Killer kommen, desto mehr erhärtet sich in Iris ein schrecklicher Verdacht. Können sie ihn stoppen, bevor er weiter mordet?

Meinung:

G. S. Locke hat mit „Neon“ einen packenden und rasanten Thriller geschrieben.
Von Beginn an war die Spannung da und ist bis zum Ende hin geblieben. 
Obwohl man sehr früh wusste, wer der Täter ist, habe ich gerne die Ermittler begleitet. 

Die Auftragskillerin Iris hat mich von Anfang an begeistert und ich musste immer wieder über sie schmunzeln. Auch Matt war für mich ein authentischer Detective. Er hat es nach dem Tod seiner Frau nicht leicht und lässt nichts unversucht den Mörder zu schnappen.
Nach und nach haben Iris und Matt sich arrangiert und wurden ein gutes Team. 
Die Kapitel wurden aus den Sichtweisen der drei Hauptprotagonisten, Matt, Iris und Täter, erzählt. So konnte man sich in die Lage der Person hineinversetzen und sie begleiten.
Gerne habe ich die Ermittlungen und den Täter verfolgt. Durch Wendungen und Cliffhanger am Kapitelende konnte ich das Buch teilweise nicht aus der Hand legen.
Allerdings kamen viele Nebencharaktere vor, sodass ein paar Längen entstanden sind. Trotzdem hat mir der Gedanke hinter der Story gut gefallen.

Fazit:

Ein guter Thriller, der sich durch die Ermittler und der Aufmachung von anderen abhebt.
Dennoch hat mir leider das gewisse Etwas und der Nervenkitzel gefehlt.

4 von 5 Sterne

Hier könnt ihr das Buch kaufen: Hugendubel, Thalia oder Amazon

Quelle von Cover, Klappentext und „Eckdaten“: Verlag

Mit * gekennzeichnete Links sind Affilate-Links.